Fedora Core 2 installiert

Meinem Desktop-PC habe ich gestern ein Update von FC1 auf FC2 spendiert. Gleich nach dem Start der erste Schock: alle Einträge im Startmenü waren weg.


Ein yum-Update mit der aktualisierten yum.conf (Version vom 02.10.2004) hat mir dann aktuellere 3.2.2er KDE-Pakete beschert (die wahrscheinlich im Zuge des “Updates” mit älteren Versionen überschrieben worden sind) und dann war das Menü endlich wieder komplett.

FC2 kommt out-of-the box schon mit diesem ganzen Krempel daher (natürlich wahlweise an- und abwählbar, aber durchaus für mich passend):

  • Kernel 2.6.5
  • KDE 3.2.2
  • Gnome 2.6
  • Gimp 2.0
  • Mozilla 1.6 und Firefox 0.8
  • XFree-Server von X.org

Gleichzeitig habe ich auch die Chance genutzt und V.s Redhat 9 auf FC2 geupdatet. Auf dem Laptop bleibe ich aber bei FreeBSD, nachdem ich gerade den (hoffentlich) entscheidenden Hinweis bekommen habe, mit dem ich wohl das WLAN mit IPSec zum laufen bekomme.

3 thoughts on “Fedora Core 2 installiert”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *