Hi-MD Player als Datenträger unter Linux nutzen

Heute habe ich versucht, meinen Hi-MD Player unter Linux zu mounten. Die ersten Versuche schlugen fehl, erst ein Hinweis aus der linux-usb Mailingliste brachte mich dann dazu, nicht zu versuchen, die (nicht vorhandene) Partition /dev/sda1 zu mounten, sondern es “direkt” mit dem Device zu versuchen. Ein


$ mount -t vfat /dev/sda /mnt/walkman

brachte dann den gewünschten Erfolg. Jetzt brauche ich nur noch genügend Hi-MD Medien (die ja im Moment noch sehr rar sind).

6 thoughts on “Hi-MD Player als Datenträger unter Linux nutzen”

  1. Auf eine 74-Minuten-Disc passen 283 MB, auf eine 80er ca. 320 MB und auf die Hi-MDs dann halt knapp 1 GB.

    Da meinen einzige 1 GB-Disk (die beim Player dabei war) allerdings mit Musik voll ist, verwende ich für Daten sowieso erst mal die “kleinen”.

  2. Hallo
    wenn man nach dem einmounten in das system mp3z auf den player kopiert, kann man diese dann auf dem player auch abspielen?? oder anders herum: ist es möglich dem player (also MZ NH 600,700,900) komplett ohne windows zu betreiben? (also nicht nur die nutzung als massenspeicher)

  3. Nein, das ist ohne Windows nicht möglich und wird wohl auch zu einem echten Problem werden, wenn ich demnächst auf Mac umsteige. Also doch einen iPod Mini anschaffen…

  4. Hi Jean Pierre,

    welchen Player hast Du?
    Meiner wird Morgen bei mir eintrudeln. Jetzt muß ich ausloten, ob ich die Bedienungsanleitung lesen muß oder ….

    Gruß Uli

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *