Back in Berlin

Nach einem 40stündigen Extrem-Wachbleiben-Marathon bin ich endlich wieder in Berlin. Jetzt brauche ich erst mal wieder einen neuen Blog-Untertitel und ein neues Bild — Frédéric hat gestern schon ein paar Bilder gemacht, die man verwerten kann.

Mittlerweile habe ich auch schon die erste Nacht in meiner neuen Wohnung verbracht. Auf meinen Internetanschluss muss ich wohl noch ein bisschen warten, deswegen sitze ich gerade für 8 EUR pro Stunde (zzgl. Kaffee aber inkl. Märchensteuer) im Starbucks am Hackeschen Markt.


An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an meine Umzugshelfer 🙂 und alle, die mir ihre Glückwünsche geschickt haben…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *