“Die Zustellung konnte nicht erfolgen, …”

“… da der Empfänger an der angegebene Adresse nicht gefunden wurde.”


Bisher war ich ja eigentlich von Hermes ganz begeistert. Mittlerweile fangen die aber auch an, schludrig zu arbeiten (so wie die Konkurrenz).

Ich weiß nicht, wie man es schaffen kann, mich an meiner Adresse nicht zu finden. Vielleicht nicht antreffen, OK. Ich bin ja nicht immer daheim. Aber was soll ich noch machen, außer zwei Klingelschilder und einen Briefkasten mit meinem Namen zu beschriften, damit mich der Paketzusteller findet?

Der Kundenservice von Hermes ist übrigens ein richtiger Graus: telefonische Auskünfte über eine 0900-Nummer (60 Cent pro Minute) und auf eine Antwort auf meine E-Mail-Anfrage, die ich vor zwei Tagen abgeschickt habe, warte ich noch immer 🙁

3 thoughts on ““Die Zustellung konnte nicht erfolgen, …””

  1. Habe heute endlich eine Antwort bekommen: “Wir haben die oben von Ihnen angegebene Zustelladresse an die für Sie zuständige Niederlassung weitergeleitet.”

    Danke auch, dass ich Euren Job machen muss 🙁
    Hoffentlich ist der alte Aufkleber noch drauf — würde mich ja zu sehr interessieren, was an meiner Adresse so schwer ist…

  2. LOL also ich war ja schon mal bei dir. Die Straße zu finden ist gänzlich unmöglich, die Hausnummer auch. Ich meine, bei uns rufen die Zusteller regelmäßig an – was auch legitim ist, weil wir 2d haben, es aber 2a-c nicht gibt. Aber dein Haus zwischen den zwei Nachbargebäuden nicht zu finden, da muss man sich schon anstrengen.

    Das sollte belohnt werden. Gib dem Zusteller eine Flasche Wein mit, wenn er dich doch finden sollte. Oder besser zwei. 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *