Screenshot-Format bei Mac OS X 10.4 (Tiger) ändern

Um das Format zu ändern, in dem Screenshots (Shift + Command + 3) abgespeichert werden, verwende ich TinkerTool. Damit lassen sich auch noch weitere Einstellungen für OS X vornehmen, z.B. für Safari oder das Dock.


poseidon:~/Desktop jpwenzel$ ls -l Bild\ 1.*
-rw-r–r–   1 jpwenzel  3279414 Dec  4 11:51 Bild 1.bmp
-rw-r–r–   1 jpwenzel   197965 Dec  4 11:50 Bild 1.jpg
-rw-r–r–   1 jpwenzel   338457 Dec  4 11:46 Bild 1.pdf
-rw-r–r–   1 jpwenzel   897773 Dec  4 11:48 Bild 1.png
-rw-r–r–   1 jpwenzel  3282762 Dec  4 11:49 Bild 1.tif

Ich schwanke bei meiner entgültigen Entscheidung noch zwischen JPEG und PDF. Die übrigen Formate disqualifizieren sich aufgrund ihrer Größe (TIFF und BMP; ich will ja nicht immer alles nachbearbeiten und konvertieren müssen) bzw. der Probleme mit Windoof-/Internet Explorer-Benutzern (PNG).

5 thoughts on “Screenshot-Format bei Mac OS X 10.4 (Tiger) ändern”

  1. Ums im Internet rumzumailen, plädiere ich ja für JPG, weil es kleiner ist. Allerdings ist PDF auch nicht übel 🙂 Besonders weil es von OS X nativ unterstützt wird.

  2. JPG ist aber für Schriften völlig ungeeignet. Aufgrund der Kompression (diskrete Cosinustransformation) werden Schriften immer schmierig. Das kann gar keine scharfen Kanten geben.
    PNG wäre also bei weitem besser. Probleme hat der IE damit eigentlich auch nicht – jedenfalls nicht mit den PNG-Screenshots von OS X. Der IE kann lediglich die Alphatransparenz (PNG-32) nicht darstellen. Die “falsche” Transparenz (wie beim GIF) kann er auch…
    Das einzige Problem wäre die Dateigröße. Vermutlich werden die Bilder als PNG-24 gespeichert und haben somit eine recht hohe Farbtiefe und werden vermutlich nicht ganz so klein wie GIF- oder JPG-Files.

  3. GIF habe ich gar nicht erst ausprobiert, PNG ist ca. viermal größer als der JPG-Screenshot.

    Ich persönlich könnte mich ja mit PDF ganz gut anfreunden… Ist nur zum Einfügen in Dokumente dann ein wenig ungeschickt.

    Der (qualitativ) beste Weg ist zweifelsohne das Abspeichern in einem unkomprimierten Format und die Weiterverarbeitung in einem Grafikprogramm.

  4. Habe bereits seit längerer Zeit das Widget “Capture” am Start.
    Wenn Ihr mit OS-X Tiger hantiert, ist es kein Problem, das Ding ins Dashboard zu integrieren. “Capture” ist Freeware und bietet zahlreiche Einstellmöglichkeiten in Bezug auf Dateiformat, Ausschnitt etc. – Ausserdem erspart man sich so, in den Systemeinstellungen etwas zu verändern.
    Das Ding gibt’s hier: http://www.macworld.com/weblogs/macgems/2005/09/widgetsoftheweek013/index.php

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *