Back online

Wow. Ich bin ja doch irgendwie begeistert von Arcor.


Während ich arbeiten war, hat Arcor meinen Anschluss umgeklemmt und alles funktioniert wieder. Der maximale Downstream liegt jetzt bei 12 MBit — das ist mehr als ausreichend, das werde ich wahrscheinlich nie ausnutzen können, außerdem kann mein derzeitiger Router ja ohnehin nur 8 MBit/s 😉

Der Upstream von 900 KBit/s dagegen ist schon ziemlich lecker. Ich habe noch nie so schnell Mails mit (großen) Bildern im Anhang verschickt…

5 thoughts on “Back online”

  1. Stimmt — da war doch mal was 😉

    Wenn ich überlege, dass ich jetzt mehr Upstream habe als noch vor 2 Jahren Downstream. Wahnsinn.

    Nun ja, ich habe ja auch mal mit einem 286er mit 8MHz und 20MB Festplatte angefangen. Time changes everything.

  2. Will auch! Und ich muss mich hier mit einem Kabelmodem rumärgern 🙁 Naja. Wenigstens konnte ich mittlerweile meine QoS Software so einstellen, dass alles einigermaßen flüssig läuft, bei einem Upstream von 30-40 KB/s.

  3. Die Fritz!Box 7050 ist angekommen und erreicht immerhin 14MBit/s — QoS wird leider (außer für VoIP) nicht mit der derzeitigen Firmware umgesetzt, aber die Leitung bekomme ich ja eh nicht mehr voll ausgelastet. So viele Linux-Distributions-DVD-Images kann ich gar nicht herunterladen…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *