Install Ubuntu 6.06 on existing LVM

If you decide to install the latest Ubuntu release (“The Dapper Drake”) on an existing LVM (Logical Volume Management) be sure to grab the “alternate” installation CD/DVD instead of the basic desktop installation disc image.


You will have to handle with the text-mode installer (no GUI during installation) but in my opinion that’s much better than re-partitioning the whole hard drive.

More information on the Ubuntu installation might follow in a few days, I don’t want to spoil Alex’ fun when he updates his workstation with Ubuntu…

5 thoughts on “Install Ubuntu 6.06 on existing LVM”

  1. Habe gestern zuhause ein Upgrade von Breezy gemacht. bin noch ein wenig erstaunt und habe bisher noch keine Probleme festgestellt.

    Mal testen, wie es in der Firma läuft.

  2. Fred hat sein System auch ohne Probleme auf die neue Version hochgezogen.

    Bin insgesamt (nach meinem Intermezzo mit FC5) doch beeindruckt von Ubuntu — Debian unter der Haube, eine schicke Oberfläche, viel sinnvolle Software out-of-the-box. Sehr schick.

    Was mich bei Fedora nach wie vor nervt ist die Tatsache, dass Updates fast nur noch für die aktuelle Version bereitgestellt werden — das Upgrade von einem FC2 auf FC5 klappt natürlich nicht wie gehofft und ich habe keine Lust, alle sechs Monate im Bekanntenkreis die Linux-Rechner immer neu hochzuziehen…

    Nun denn, wenn ich Ubuntu ausreichend getestet habe, dann wird das wohl über kurz oder lang auf jenen Rechnern Einzug halten. Für Nicht-Informatiker scheint das wirklich ein sehr gutes System zu sein.

  3. Also ubuntu ist das erste System, von dem ich die Meinung vertreten kann: Es ist gut.
    Mittlerweile installiere ich auch die neuen Server mit Ubuntu, da dessen Software nicht so altbacken ist, wie von Debian.

    Es macht Spaß damit zu arbeiten.

  4. Server mit Ubuntu ist nicht schlecht, weis jemand zufaellig wie ich die Aufloesung der Text-Console aendern kann X11 ist das ja nicht ^^
    Ich habe einen Server versucht auf MS Virtual PC Sandbox, doch die Consolenaufloesung ist (un)erfreulicher weise 640×120 da sieht man nix mehr…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *