Das Leben schreibt die wahren Geschichten

Ich komme mir vor wie im Film…

Die eine neue Kollegin hat jetzt eine schönes Zimmer gefunden und muss jetzt zum Einzug dank der exorbitant hohen Preise im Silicon Valley einen vierstelligen Betrag (das übliche Zinnober hier: erste und letzte Monatsmiete plus eine Monatsmiete Kaution) aufbringen — das gestaltet sich natürlich etwas schwierig, wenn zum einen das ATM-Limit (500$ pro Tag) und zum anderen die Maestro-Karte selber nicht mitspielt. Ich habe ja auch schon Erfahrungen mit meiner Karte gemacht (Memo an meine Bank: sagt mir doch bitte einfach vorher Bescheid, dass Ihr die Karte nicht ins Ausland schicken könnt, das erspart eine Menge Ärger), aber verglichen mit dem Aufstand heute kam ich noch vergleichsweise gut weg.

Weitaus schlimmere Dramen spielten sich dafür heute in der WG der anderen Kollegin ab: nichtsahnend und durch Kopfhörer abgeschottet einen Film schauend ging sie schließlich der erhöhten Geräuschkulisse im Wohnzimmer auf den Grund, um dort zwei Police Officers anzutreffen, die gerade ihre Mitbewohnerin in Gewahrsam nahmen. CourtTV lässt grüßen (wie war noch der Werbespruch vom DSF: “Mittendrin statt nur dabei”?).

Tough day.

Tatort im US-TV

Ich dachte ja, ich traue meinen Augen kaum, als ich heute Abend im Fernsehen die Tatort-Kommissare Max Ballauf und Freddy Schenk (Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär) sah, aber Tatsache: KCSM zeigt einige Folgen am Montag Abend um 10:00pm PDT unter dem Titel “Scene of the Crime” in deutscher Sprache mit englischem Untertitel (Wiederholung Mittwochs um 3:00am PDT).

Die Tatortfolge von heute Abend (“Bildersturm”) selbst ist nicht ganz taufrisch (aus dem Jahre 1998), aber dennoch eine interessante Abwechslung zum amerikanischen Fernsehprogramm.

Gestern im lokalen Elektronikwarenfachmarkt

pizza-promotion.jpgKurz hinter dem Eingang kommt mir ein aufgeregter Promotion-Mitarbeiter entgegen und drückt mir mit folgenden Worten eine gelbe Schachtel ins Gesicht: “Hey man, how you doin’? You need this! Free after rebate!” Die Schachtel sah auf den ersten Blick stark nach Symantec aus und der zweite Blick bestätigte: Norton Antivirus 2007. $49.99 Dollar Preis (wie immer zzgl. Steuern) und knapp 50 Dollar (irgendein ungerader) Betrag Mail-in Rebate.

Leider ist es mit meiner Eloquenz und der Auswahl an subtilen Sticheleien in der englischen Sprache noch nicht so weit her, so dass ich dem netten Herren anstatt “Danke. Nicht mal geschenkt.” nur “I’m sorry, but I really don’t need your product. My computer is not running Windows” erwidern konnte.

Another MacBook Pro battery to be replaced

The replacement battery I got from Apple almost 5 months ago didn’t live very long. During the last days I recognized that the battery capacity dropped dramatically from almost 5500mAh when it was new to about 300mAh after about 45 (complete) recharge cycles and run out of power when the battery meter in the menubar showed about 0:30 to 0:45 hours of left battery capacity.
If you want to find out how your battery is doing, click on the Blue Apple in the upper left corner of your Mac, then on “About this Mac” -> “More info”. You can check the battery details under “Hardware -> Power”.

So I again brought the MBP to the Apple Store (not that I’d been there a few days ago to have my broken Superdrive replaced) and informed them of the issue. I didn’t have to say much (using the keywords “MacBook Pro” and “battery” was enough information). I saw a bunch of replaced batteries behind the counter. As I suspect that the Genius Bar is (most likely) kind of cleaned every night, they must have replaced at least about 6 to 8 batteries only today–the customer who had the Apple Genius appointment just before me had the same problem with her MacBook.

Apple is aware of this kind of battery problem and has set up a corresponding battery replacement program. If you experience similar problems please see your local Apple dealer.

I must say I truly love Macs and I really don’t want anything else anymore. I think I’m also a “good” customer because I’m so overwhelmed by (and happy with) the Mac experience that I try to talk others into buying a Mac 😉 Worked so far with at least 3 buddies… and that seems to be an upward trend!
But I’m really afraid of the quality issues Apple seems to have right now. The third battery in 8 months and in addition the optical drive that needed to be replaced. They will have to address these problems. I’m lucky that the MBP is still under warranty and after all I’ve seen so far, I really consider buying an AppleCare Protection Plan–will sure be worth it (just in case) but that’s not so easily affordable for a student.