Ein Badner. In der Welt zu Hause.

Eben bei der Blogwiese gefunden: Der Anner wo annerschde. Ein herrlich erfrischender Kurzfilm eines Karlsruhers “auswärts”. (Zweite Folge hier. Mit Dank an Beate vom Stadtblog Karlsruhe)


Ich war am Wochenende übrigens das erste Mal im ECE “Ettlinger Tor”. Sieht aus wie in Berlin. Potsdamer-Platz-Arkaden. Ring-Center. Eastgate. Oder das Gesundbrunnen-Center… oder, oder, oder. Alles aus einem Guss, alles gleich langweilig.

In der Zwischenzeit fällt mir übrigens auf, wenn andere um mich herum Badisch reden. Nicht unbedingt unangenehm, nur… anders. Ich bin wohl zu lange weg gewesen. Und da ich Schwäbisch nicht lernen kann, bleibe ich wohl beim Hochdeutsch. (“Kommen Sie aus Niedersachsen?”). Wir können ja bekanntlich (fast) alles.

4 thoughts on “Ein Badner. In der Welt zu Hause.”

  1. Ich bin übrigens endgültig auf dem Sprung. Morgen ist mein vorerst letzter Tag im “Ländle”. Hat leider zeitlich nicht mehr geklappt mit uns beiden. Aber ich habe wirklich ein paar sehr, sehr anstrengende Monate hinter mir. *puh*

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *