Urlaub in den USA: Prepaid-Karte fürs Handy

Für unseren Urlaub in den USA war ich auf der Suche nach einer günstigen Prepaid-Lösung und habe mir daher ein paar US-Mobilfunk-Anbieter ein wenig genauer angeschaut.

Da die Roaming-Preise mit deutschen SIM-Karten in den USA doch recht hoch sind, überlegte ich, für den Zeitpunkt unseres Aufenthalts eine SIM-Karte eines amerikanischen Anbieters zu kaufen.

Mein deutsches Telefon (ein Nokia E71, das als Quadband-Telefon die weltweit gängigen GSM-Frequenzen unterstützt) möchte ich gerne auch im Urlaub verwenden, daher kommen als Anbieter in den USA nur T-Mobile USA oder AT&T Wireless in Frage.

Die beiden anderen Anbieter im US-Markt (Sprint Nextel und Verizon Wireless) funken nicht nach dem GSM- sondern nach dem CDMA-Standard, zu dem die meisten europäische GSM-Mobiltelefone nicht kompatibel sind.

Ähnlich wie bei meinem deutschen Prepaid-Anbieter (blau.de) bietet auch AT&T eine Prepaid-Karte mit optionalem Datentarif an. Das sind zwar nur 100 MB für $19.99/Monat, das sollte aber für gelegentliches Googlen oder E-Mails holen ausreichend sein.

Leider lässt die Netzabdeckung von AT&T für “Kunden zweiter Klasse” (Prepaid-Karten-Nutzer…) sehr zu wünschen übrig. In den größeren Städten mag das nicht so auffallen, aber wenn man die Netzabdeckungskarten von T-Mobile und AT&T vergleicht, kann man bei AT&T doch schon sehr große Löcher sehen.

AT&T Wireless Prepaid Coverage Map

T-Mobile USA Prepaid Coverage Map

Im Vergleich dazu sieht es bei T-Mobile deutlich besser aus. Besonders die Riesenlöcher in der Abdeckung im Great Basin und den Rocky Mountains sorgen bei unserer Entscheidung für den K.O. — was nützt mir das beste Angebot, wenn ich es nirgends nutzen kann?

Da AT&T auf weiten Teilen unseres Road Trips überhaupt keine Netzabdeckung zu haben scheint, werde ich somit wohl oder übel auf den Online-Modus verzichten müssen — zur Not gibt es aber ja immer noch WLAN in den Hotels…

Das Erste: Leichtathletik-WM in HD bei Kabel BW

Das Erste (ARD) und das ZDF werden pünktlich zur Leichtathletik-WM zwischen dem 15.8. und 23.8.2009 mit der Ausstrahlung von HD-Programm (“zu Testzwecken”) beginnen.

Das Erste HD ist bereits bei Kabel BW zu empfangen, derzeit läuft ein Trailer. Ab 15. August soll bei einem Sendersuchlauf auch ZDF HD zu finden sein.

Programmübersicht für die Leichtathletik-WM:

Der reguläre Betrieb mit HDTV wird bei ARD und ZDF dann im Februar 2010 losgehen: “Zuerst werden die Sendungen in HD angeboten, bei denen der Mehrwert für die Zuschauer am größten ist. Dazu zählen Krimis der Reihe Tatort und Fernsehfilme, Dokumentationen und große Sportereignisse.” (Quelle: daserste.de)

Da habe ich den neuen Fernseher ja gerade zum richtigen Zeitpunkt gekauft! 😉

Update: Der Sendersuchlauf heute früh brachte auch ZDF HD zum Vorschein. Laut Heise.de werden auf Das Erste HD und ZDF HD außerhalb der Wettkämpfe auch weitere Sendungen in HD zu sehen zu sein, z.B. der Tatort am Sonntag Abend!