Bluetooth-Freisprecheinrichtung im BMW nachrüsten

Seit fast einem Jahr sind die beste Ehefrau von allen und ich stolze Besitzer eines 3er BMW Touring (E91), Baujahr 2007. Leider hat der Erstbesitzer (das Auto war ein Dienstwagen) zwar das Navigationssystem Business (SA 606), nicht aber die optionale Bluetooth-Schnittstelle (SA 644) mitbestellt.


Our New BMWLaut Aussage mehrerer BMW-Händler liegen die Kosten für eine Nachrüstung (MULF2) bei etwa 1600,– Euro, da das Steuergerät, die Ladeschale in der Mittelarmlehne und kilometerweise Kabel überarbeitet bzw. neu eingebaut werden muss. Einen Großteil der Kosten machen wohl die zahlreichen Arbeitsstunden (geschätzt: 8 h Aufwand) aus.

Auf der Suche nach einer kostengünstigeren Alternative habe ich nach einiger Recherche zum Kauf einer FISCON Bluetooth-Freisprecheinrichtung PRO für BMW entschlossen. Heute erfolgte der Einbau durch die Firma Cullmann direkt bei mir am Arbeitsplatz im Parkhaus.

Was soll ich sagen? Der Chef kam persönlich vorbei und hatte den Wagen innerhalb von nicht einmal 45 Minuten zerlegt und wieder zusammengesetzt! 😀 Das BT-Steuergerät ist direkt unter dem Navi-Rechner verbaut (an der Stelle, an der noch Platz für den CD-Wechsler wäre — sofern ich einen hätte…), das Mikrofon befindet sich am Original-Einbauplatz im Wagenhimmel, in der Nähe der Innenraumleuchte.

Die Bluetooth-Schnittstelle verhält sich wie die originale von BMW und sowohl mit meinem privaten Handy (iPhone 4) als auch mit dem Diensthandy (Nokia E51) werden Anruflisten und Adressbuch korrekt synchronisiert.

Das beste Schmankerl ganz zum Schluss: Per Nummernkombination (siehe Fiscon Pro BMW Bedienungsanleitung) lässt sich Bluetooth Audio Streaming (A2DP) aktivieren, welches das iPhone perfekt beherrscht! Über die Tasten am Multifunktions-Lenkrad lassen sich damit sogar die Titel vorwärts/rückwärts überspringen.

Der Klang beim Streaming via Bluetooth scheint durch das SBC-Komprimierungsverfahren leiser als bei meiner Lösung mit dem iPod an der AUX-Schnittstelle, ist aber für mich immer noch völlig OK. Über Bluetooth wird der Equalizer vom iPod/iPhone genutzt, während er über den Dock-Connector deaktiviert ist (ungefiltertes Line Out).

Ich bin hellauf begeistert! 🙂 Jetzt brauche ich nur noch eine passende Konsole, auf der ich eine Halterung für das iPhone befestigen kann, damit es nicht die ganze Zeit in der Sonnenbrillenablage herumrutscht…

Nachtrag: inzwischen habe ich eine Brodit-Halterung für iPhone (BMW) montiert, in der das iPhone 4 während der Fahrt aufbewahrt wird.

10 thoughts on “Bluetooth-Freisprecheinrichtung im BMW nachrüsten”

  1. Leider hat die Fiscon Pro heute spontan den Geist aufgegeben: sie wird per Bluetooth noch vom Handy erkannt und auch der BMW weiß noch, dass er eine Freisprecheinrichtung hat, allerdings lehnt er die Aktivierung übers Menü konsequent ab.

    Der Fiscon-Support am Telefon war sehr hilfreich. Ich werde heute Abend mal versuchen, die Anlage nach Anleitung zu resetten. Wenn das nichts hilft, gibt’s kommende Woche ein Austauschmodul, das ich selbst tauschen kann.

  2. Ich habe die Freisprecheinrichtung nach Rücksprache mit FISCON eingeschickt und innerhalb weniger Tage einen Ersatz bekommen. Danke nochmal an dieser Stelle!

  3. Pingback: Anonymous

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *