USB-Festplatte für den Telestar DIGINOVA 10 HD+ Receiver

Seit unserem Umzug kommt bei uns das Fernsehen wieder über die Schüssel auf dem Dach in die Wohnung. Da ich es beim damaligen Kauf leider versäumt hatte, bei unserem Samsung-Fernseher auf einen Triple Tuner (DVB-C/-S/-T) zu achten, bin ich heute zum Geizmarkt losgezogen, um mir einen HDTV-Satelliten-Receiver zuzulegen.


Ich hatte den Technisat TechniStar S2 ins Auge gefasst. Nach kurzer Beratung1 mit dem Fachpersonal habe ich mich dann stattdessen für den Telestar DIGINOVA 10 HD+ entschieden. Vom Leistungsumfang bot er genau das, was ich suchte:

  • HDTV-Empfang — mir reichen dabei die öffentlich-rechtlichen Sender aus Deutschland und BBC HD (wegen Top Gear) 🙂
  • Upscaling von SD-Sendern auf 1080i
  • USB-Anschluss für externe Festplatte
  • Ethernet-Anschluss und Web-Oberfläche zum Programmieren von Aufnahmen aus der Ferne

Dank eine fehlerhaften Preisschilds war der Receiver auch noch mit dem Aktionspreis von letzter Woche ausgezeichnet, so dass ich sogar noch mal ein bisschen günstiger weg kam. 🙂

Als passende Festplatte dazu habe ich mir eine Western Digital WD Elements 500 GB (USB 3.0) (WDBPCK5000ABK-01, R/N: D3B) besorgt. Diese ist ab Werk mit dem NTFS-Dateisystem formatiert; ich habe sie zuerst am PC angeschlossen und komplett mit FAT32 formatiert. Anschließend wurde sie problemlos vom Receiver erkannt.

Screen shot ARTE HD DVB-S recordingDie HDTV-Aufnahmen werden im “Transport Stream” (TS)-Format auf der Festplatte abgespeichert und können daher mit der geeigneten Software auch problemlos am PC/Mac weiterbearbeitet (Werbung rausschneiden und ins H.264-Format umwandeln) werden. Die fertige MKV-Datei wandert dann auf mein ReadyNAS und von dort kann ich meine eigene kleine Videothek übers Netzwerk per DLNA an den Fernseher streamen.

Damit ich jetzt nicht jedes Mal hinter dem Receiver rumfummeln will, um das Kabel von der Festplatte abzuziehen, habe ich mir noch ein USB-3.0-Kabel (A auf Micro-USB) bestellt. Das verbleibt jetzt dauerhaft am Receiver, zum Übertragen der Aufnahmen auf meinen Mac nutze ich das kurze USB-3.0-Kabel, das bei der Festplatte dabei war.

  1. ja, die gibt es wirklich, auch bei Saturn! []

3 thoughts on “USB-Festplatte für den Telestar DIGINOVA 10 HD+ Receiver”

  1. Womit schneidest du deine Aufnahmen? Ich habe dafür vor einiger Zeit MPEG Streamclip verwendet, das funktionierte prima und verlustfrei.

  2. Ich nutze auch MPEG Streamclip. Für SD-Aufnahmen ist das super (vorher durch Project-X jagen und evtl. vorhandene Stream-Probleme glattbügeln).

    Mit HDTV-Aufnahmen klappt das leider noch nicht direkt, da muss ich vorher ffmpeg drüberjagen und den MPEG4 TS (H.264) in einen MPEG2 TS wandeln.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *