Remote-Weihnachten

V. und ich haben gestern “Remote-Weihnachten” gespielt. Die Spielregeln sind denkbar einfach:

Man platziere die zwei Spieler an entfernten Ecken Deutschlands (ca. 600 km Luftlinie sind ausreichend) und verbinde sie fernmündlich über eine Standard-Telefonleitung.

Dann packt Spieler 1 das Geburtstagsgeschenk für Spieler 2 aus, das dieser in den Staaten bestellt hat und das Spieler 1 im Post Office abgeholt hat.

Dann erzählt Spieler 1 dem Spieler 2, was da für merkwürdige Kabel und eckige Teile im Karton sind und man rät gemeinsam, was das jetzt sein könnte.

Fazit: Spaß gehabt. Kann es kaum erwarten, den Minidisc-Player auszuprobieren…

Share Comments
comments powered by Disqus