Mit OS X auf dem HP Laserjet 4 drucken

Vor einiger Zeit habe ich mir einen gebrauchten HP Laserjet 4 zugelegt. Nach und nach habe ich ihn weiter ausgebaut (neudeutsch: “gepimpt”) und mit mehr RAM und einer Netzwerkkarte versehen.

Unter Linux und Windows funktioniert er seitdem einwandfrei als Netzwerkdrucker, mit OS X würde er mit den von Apple mitgelieferten Treibern laufen, wenn ich eines der vier Speichermodul wieder rausnehmen und durch ein Postscript-Modul ersetzen würde – damit müsste ich dann aber auf wertvolle 8 MB Speicher verzichten, die das Drucken doch merklich schneller machen.

Es gibt jedoch auch zwei andere Möglichkeiten, die recht gut funktionieren.

Eine ist die Installation und Verwendung der gimp-print-Treiber. Das ist sehr schnell und einfach erledigt, allerdings kann dieser Treiber nur mit 300dpi drucken – und wenn ich schon mal 600dpi habe, dann will ich die ja auch nutzen seit Version 5 funktioniert das auch in 600×600dpi problemlos.

Besser Als Alternative funktionieren [auch] die HPIJS-Treiber für Mac OS X, die ich heute gefunden habe (natürlich OpenSource – bei linuxprinting.org). Auf der Webseite finden sich zwei .dmg-Pakete, die beide installiert werden müssen. Das zweite Paket ist ein Postscript-Interpreter, ich hatte zwar schon einen installiert, der hat sich allerdings nicht zur Zusammenarbeit überreden lassen. Das auf der HPIJS-Seite bereitgestellte Programm funktioniert auf jeden Fall bestens.

Share Comments
comments powered by Disqus