Druckprobleme mit Intel Macs

Während sich reine Postscript-Drucker wie erwartet ohne Probleme ansteuern lassen, weigerte sich das neue MacBook Pro (und vermutlich auch die anderen neuen Macs mit Intel-Prozessoren) beharrlich, auf einigen über das TCP/IP-Netzwerk angeschlossenen HP Laserjets zu drucken. Entweder wurde ein Druckauftrag als abgeschlossen angezeigt, obwohl der Drucker kein Papier ausspuckte, oder OS X meldete einen Fehler beim Drucken (“Fehlercode 2”).

Zur Lösung des Problems muss das Drucker-Einrichtungsprogramm mit Hilfe der Rosetta-Emulation ausgeführt werden. Die Applikation findet sich in Programme -> Dienstprogramme, bei den Informationen zu dem Programm (Icon anwählen und Apfel+I drücken) gibt es eine entsprechende Checkbox für Rosetta.

Anschließend wird das Programm geöffnet und der Druckertreiber wie gehabt installiert. Das war’s – der Drucker druckt.

Share Comments
comments powered by Disqus