SSD in einem MacBook Pro

Ein Freund und ich haben kürzlich unsere MacBooks getauscht. Er bekam mein 2006er 15” MacBook Pro und ich im Austausch dafür die kleinere, aktuelle 13”-Version des MBP. Bis dahin ist das Ganze ja noch nicht wirklich spannend… 🙂

Lange Rede, kurzer Sinn: ich habe in der Vergangenheit schon ein paar Mal mit ins neue Gerät migriert, er hat seine 64 GB-SSD in das “alte” Gerät eingebaut.

Was soll ich sagen? Das alte MBP rennt damit wie ein Gaul auf Steroiden. Wir haben keine “echten” Benchmarks gefahren, aber: sein OS X war deutlich schneller hochgefahren als das mit dem aktuellen MacBook Pro der Fall war. Firefox benötigte auf dem 2.0-GHz-MBP mit SSD gerade mal 3 “Animiertes-Dock-Icon-Zeiteinheiten”, während das hübsche Icon beim 2.53-GHz-Modell immerhin 9 Mal durch die Gegend hüpfte, bis ich mal ein Firefox-Fenster zu sehen bekam.

Natürlich sind das keine wissenschaftlich fundierten Messungen, aber es beeindruckt ungemein. Jetzt weiß ich zumindest schon mal, worauf ich mal ein wenig spare — und hoffe auf fallende Preise im SSD-Markt. Die Intel X-25M mit 160 GB sieht ganz brauchbar aus und ist mir schon von mehreren Seiten empfohlen worden.

Image: “My new buddie” by Fredrik Smedenborn. CC-licensed.

Share Comments
comments powered by Disqus