Sterben diese Mails denn nie aus?

> Hi an alle !
>
> die Firma Ericssson verteilt Handys, und das übers Internet
> um der Marke Nokia entgegen zu wirken, die dasselbe tun…
>
> Ericsson will sich damit bekannter machen. Deshalb verteilt
> das Unternehmen jetzt Gratis das WAP Handy.
>
> Alles was man tun muß, ist diese maile an 8 Leute zu
> schicken. in etwa 2 Wochen erhält man das neue T 18.
>
> Wenn diese Nachricht an 20 oder mehr Personen
> verschickt wird, erhält man sogar ein Ericsson R 320
> WAP Phone.
>
> Wichtig: Eine Kopie an anna.swelung(%)ericsson.com
>
> und nun viel Erfolg, dies ist kein Joke


Abgesehen davon, dass sowohl das “neue” Ericsson T18 als auch das Ericsson R320 mittlerweile schon ziemlich alte Knochen sind, existiert bei der TU Berlin schon seit 2000 ein Artikel über diesen Handy Hoax.

Nein, meine lieben Kinder. Niemand (ich wiederhole: N-I-E-M-A-N-D) schenkt Euch ein Handy, umsonst, gratis, für lau.

Sogar die Handys, die Ihr bei Euren Mobilfunkanbietern quasi geschenkt bekommt (EUR 1.-), finanziert ihr direkt über Eure viel zu hohe Grundgebühr, die Ihr jeden Monat zahlen müsst.

Merkt Ihr was? Genau. Nicht weiterleiten. Böse Mail. ‚Äπbrigens gibt es auch die blaue ICQ-Blume nicht und ICQ bleibt kostenlos.

7 thoughts on “Sterben diese Mails denn nie aus?”

  1. Ich werde die Logfiles beobachten, wenn’s zu viel wird, dann wird der Blog-Eintrag woanders hin umgeklemmt 🙂

    Auf der anderen Seite habe ich noch ein bisschen Luft beim Traffic, bevor’s teuer wird.

  2. Den Communicator würde ich nicht nehmen.

    Da wirst Du ja bei jedem Date gefragt: “Freust Du Dich so, mich zu sehen, oder ist das Dein Communicator in Deiner Hosentasche?” 🙂

    Oder stell Dir das Ding mal in Deiner Brusttasche vor. Autsch. (Alles schon gesehen. Gerade heute morgen im Zug. *g*)

    Aus dem gleichen Grund habe ich mich auch gegen das K700i von Sony-Ericsson entschieden. Wozu brauche ich einen MP3-Player im Handy? Dafür habe ich doch meinen Hi-MD-Player. Wozu will ich ein Handy in der Größe eines PDAs, das ich nirgendwo in eine Hosen-/Jackentasche stecken kann?

  3. die blaue ICQ-Blume ist auch für mich Trafficgarant 😉 Aber naja was solls. Gegenwärtig macht der Googlebot selbst fast 2000 Hits auf unseren Server jede Woche. Da machen ein paar *richtige Besucher* mehr auch nichts mehr aus 😉

  4. Das waren keine Knochen, sondern richtig kleine Handys. Ich hatte sie beide.

    Aussterben werden diese Mails nie, außer es sollte sich ergeben, daß die Doofen aussterben. Da würde ich mir aber keine Hoffnung machen.

  5. “Knochen” war nicht abwertend gemeint, ich finde es eindrucksvoll, dass Ericsson schon damals qualitativ hochwertige Mobiltelefone mit wirklich akzeptablen Abmessungen gefertigt hat.

    Ich nenne auch mein derzeitiges Handy noch “Knochen”, obwohl das im Vergleich zu meinem ersten Telefon https://web.archive.org/web/20071109231209/http://www.handy-sammler.de/Handys/Motorola_PT9.htm) ein wahres Leichtgewicht ist und ich heute etwas mehr als die vier Stunden Standby von damals habe.

    Nach nunmehr über sieben Jahren als Nokia-User bin ich nun “fremd gegangen” und freue mich schon auf mein neues Sony-Ericsson, das am Freitag hier eintreffen wird…

    SE hat wenigstens schon bei Zeiten gemerkt, dass man kein Kuhfell-Cover braucht, aber Bluetooth vielleicht für Vielfahrer im Auto sinnvoll wäre. Wenn sie jetzt auch noch die Kamera weglassen würden 🙂

  6. Yup, das stimmt. Nokia ist und bleibt Spielerei. – Ich mag nicht mal die “Business-Handies” von denen. Gut, einen Communicator würde ich auch nehmen… – aber Bluetooth, meinetwegen WLAN, etc. das fehlt Nokia noch.
    Aber sie befinden sich in guter Gesellschaft: Die aktuelle Wirtschaftswoche titelt: Wer im Handymarkt überlegen wird… und warum Siemens leider nicht dazu gehört.

    Noch ein Hersteller, an dem der Zug der Zeit vorbeigefahren ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *